Logo Logo menue

Freiwillige Feuerwehr Gyhum

Letzter Einsatz:
Nummer: 7  THY am 11. 03. 2019



Anmeldung

Benutzername:

Paswort:




Besucherz�hler Statistik

Einsatzstichworte

Hier haben wir eine Übersicht über ein paar Einsatzstichworte. Bei jeder Alarmierung steht ein solches Stichwort auf unseren Funkmeldeempfängern. Somit erhalten wir die Information, was uns in etwa an der Einsatzstelle erwartet. Diese Stichworte werden auf Kreisebene abgestimmt und definiert.

Technische Hilfeleistung (TH)
Stichwort Bedeutung Beispiele
TH Technische Hilfeleistung Darunter werden alle Hilfeleistungen verstanden (z.B. Keller auspumpen oder Baum auf Straße)
THS Technische Hilfeleistung Straßenverunreinigung Jegliche Straßenverunreinigung die nicht von Straßenmeisterei, allein oder nicht zu Dienstzeiten selbiger beseitigt werden können (Gefahrenabwehr)
THD Technische Hilfeleistung Drehleiter Hilfeleistungseinsätze, bei denen die Drehleiter erforderlich ist (z.B. Personenrettung aus großer Höhe)
THR Technische Hilfeleistung Rüstwagen Einsätze, bei denen der Rüstwagen benötigt wird (das ist der Fall, wenn zusätzliche Ausrüstung gebraucht wird oder Ausrüstung gebraucht wird, die auf den vorhandenen Fahrzeugen nicht verlastet ist)
THW Technische Hilfeleistung Wasser Rettung von Personen oder Tieren aus Gewässern
THT Technische Hilfeleistung Taucher Bei diesen Einsätzen werden Taucher benötigt
THB Technische Hilfeleistung Bahnerdung Erdung von Bahnstrecken
THV Technische Hilfeleistung, Notfall Tür verschlossen Darunter werden Hilfeleistungseinsätze verstanden, bei denen z.B. eine Person hinter verschlossener Tür ist
THY Technische Hilfeleistung Menschenleben in Gefahr ..
Brandeinsätze
Stichwort Bedeutung Beispiele
F1 Feuer in/an Gebäuden und Anlagen, klein Kleinbrände wie z.B. Container, Mülleimer, etc.
F2 Feuer in/an Gebäuden und Anlagen, mittel Mittelbrände wie z.B. Zimmer-, Wohnungs- oder Garagenbrände
F3 Feuer in/an Gebäuden und Anlagen, groß Großbrand wie z.B. Gebäude-, Dachstuhlbrände oder Brände mit Gefahr der weiteren Ausbreitung
F4 Feuer in/an Gebäuden und Anlagen, groß Großbrand, hier werden 4 Löschzüge alarmiert
F5 Feuer in/an Gebäuden und Anlagen, groß Großbrand, hier werden 5 Löschzüge alarmiert
F6 Feuer in/an Gebäuden und Anlagen, groß Großbrand, hier werden 6 Löschzüge alarmiert
FY Feuer Menschenleben in Gefahr
FK1 Feuer KFZ, klein Fahrzeugbrand (z.B. mit einem Krad, PKW oder Kleintransporter)
FK2 Feuer KFZ, groß Fahrzeugbrand (mit einem LKW oder mehreren Krads, PKW's oder Kleintransportern)
FW1 Feuer Wald/Fläche (z.B. Moor oder Heide), klein kleine Brände, Ortswehr zzgl. 1 TLF
FW2 Feuer Wald/Fläche (z.B. Moor oder Heide), mittel mittlere Brände, Ortswehr zzgl. 2 TLF
FW3 Feuer Wald/Fläche (z.B. Moor oder Heide), groß große Brände, Ortswehr zzgl. 3 TLF
FW4 Feuer Wald/Fläche (z.B. Moor oder Heide), groß große Brände, hier wird ein Löschzug aus Wasserführenden Fahrzeugen mit alarmiert
FW5 Feuer Wald/Fläche (z.B. Moor oder Heide), groß große Brände, hier werden Fachzüge aus der Kreisfeuerwehrbereitschaft alarmiert
Gefahrgut
Stichwort Bedeutung Beispiele
GEF1 Gefahrguteinsatz, klein kleinere Menge austretender Güter, welche durch die Feuerwehr bereinigt werden können, z.B. Kraftstoffe
GEF2 Gefahrguteinsatz, mittel große Menge austretender gefährlicher Güter, die durch speziell ausgerüstete Fachkräfte bzw. dem Gefahrgutzug beseitigt werden
Sonstige
Stichwort Bedeutung Beispiele
WBK Einsatz der Wärmebildkamera Die Wärmebildkamera wird beispielsweise zur Sichtung versteckter Glutnester oder Nachkontrollierung von Bränden eingesetzt.
UNW Unwettereinsatz z.B. Umgestürzte Bäume
BMA Brandmeldeanlage Auslösung einer Brandmeldeanlage in einer Schule, einem Industriebetrieb, einem Krankenhaus, o.ä.

© 2019 Freiwillige Feuerwehr Gyhum Impressum       Sitemap       Kontakt