Logo Logo menue

Freiwillige Feuerwehr Gyhum

Letzter Einsatz:
Nummer: 26  THY am 07. 09. 2019



Anmeldung

Benutzername:

Paswort:




Besucherz�hler Statistik

Berichte von Veranstaltungen

TH-Einsatzübung mit Nachbarwehr

Am 13.07.2019 ertönten in den Ortschaften Hesedorf, Gyhum und Bockel die Sirenen. Zusätzlich wurden die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr über die Funkmeldeempfänger alarmiert. Aufgrund eines Verkehrsunfalls wurden die besagten Feuerwehren mit Vollalarm zur Hilfe gerufen.

Für die ersten Einsatzkräfte aus Hesedorf löste sich die Situation am Einsatzort auf. Dort waren Kameraden in Uniform und einem Schreibbrett in der Hand statt verletzte Personen oder Ersthelfer zu sehen. Dieser angebliche Einsatz war also zum Glück nur eine Einsatzübung.

Nun zum gestellten Unfall: Ein PKW ist auf einer Nebenstraße in der Feldmark Hesedorf aus ungeklärter Ursache von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Das Auto befindet sich nun in Schräglage und eine Person ist eingeklemmt.
Schritt für Schritt wurde der Einsatz nun abgearbeitet. Den größten praktischen Teil haben dabei die Kameraden aus Hesedorf übernommen, damit sie die Hilfsmittel und Techniken von einem technischen Rettungssatz kennenlernen. Dabei haben die Kameraden aus Gyhum unterstützt und zwischenzeitlich Erklärungen und Tipps gegeben.
Zunächst wurde der PKW gegen Wegrutschen gesichert. Anschließend wurde gezeigt, wie die Scheiben herausgenommen werden können und welche Gefahren dabei auftreten. Fortlaufend galt es, die verletzte Person personenschonend zu befreien. Dafür musste die Beifahrertür herausgespreizt werden. Zuletzt wurde das Dach abgetrennt, sodass die verletzte Person gerettet werden konnte.

Bild 001 Bild 002 Bild 003 Bild 004 Bild 005
Bild 006 Bild 007 Bild 008 Bild 009

In der gesamten Feuerwehr ist es wichtig, dass die einzelnen Ortswehren gleichmäßig ausgebildet werden und auch mit den Fahrzeugen, den Hilfs- sowie Einsatzmittel vertraut sind. Denn es werden immer mehrere Wehren alarmiert, die dann gemeinsam retten, löschen, bergen und schützen.

Eingetragen am 17.07.2019


Viele Gäste beim Osterfeuer 2019

Auch in diesem Jahr fand das traditionelle Osterfeuer am 1. Ostertag im Dammersmoorweg statt. Um 20:15 Uhr wurde das Osterfeuer angezündet. Durch die Trockenheit stand der Busch schnell lichterloh in Flammen.

Zusätzlich wehte ein starker Wind, sodass die Funken teilweise in die angrenzenden Bäume wehten. Durch unsere Brandsicherheitswache wurden die Bäume mehrmals gekühlt und die Funken ausgelöscht. Anders als im letzten Jahr, konnte dieses Jahr, aufgrund der hohen Temperaturen, auf Glühwein verzichtet werden - andere Getränke sowie Bratwurst und Pommes gab es selbstverständlich trotzdem.

Zur Freude der Freiwilligen Feuerwehr Gyhum kamen in diesem Jahr sehr viele Besucher zu diesem Fest. Dafür bedanken wir uns recht herzlich.

Osterfeuer1

Osterfeuer2

Eingetragen am 25.04.2019


Mitgliederversammlung 2019

Am 19. Januar 2019 fand die diesjährige Mitgliederversammlung der Feuerwehr Gyhum im Feuerwehrgerätehaus statt. Der Ortsbrandmeister Hans-Ulrich Holsten begrüßte pünktlich um 19:00 Uhr die Mitglieder und eröffnete die Versammlung. Nach der Begrüßung erfolgte ein Rückblick auf das vergangene Jahr, sowie auf die Einsätze von 2018. Auch die Funktionsträger sagten ein paar Worte zu dem Jahr 2018. Sie erzählten was gut gewesen sei, aber auch was verbessert werden könnte.

Als nächsten Punkt standen in diesem Jahr Wahlen auf dem Programm. Im Kommando begrüßten die Mitglieder Joshua Östreich als neuen Gruppenführer der ersten Gruppe. Sascha Ortmann gibt diesen Posten mit einem guten Gewissen ab, da er wie er selbst sagte: „Zwar nicht überfordert sei, jedoch mit dem Posten als stellvertretender Ortsbrandmeister sehr gut ausgelastet ist.“ Des Weiteren konnten in diesem Jahr einige Beförderungen von Kameraden und einer Kameradin vollzogen werden, die zum Abschluss des Berichtes aufgeführt werden. Gegen Ende der Versammlung hatte dann noch der anwesende Gemeindebrandmeister Siegfried Wischnewski das Wort und berichtete über das Jahr 2018 in der Samtgemeinde Zeven. Zudem schaute er auch ein wenig in die Zukunft und erläuterte was für die nächsten Jahre in Planung ist. Außerdem gab es noch ein paar Grußworte der Gäste. In diesem Fall traf dies allerdings nur auf Alex von Hammerstein zu, der als Ortsbeauftragter für Bockel anwesend war.

Als letzten Punkt wurde noch über verschiedene Themen, wie z.B. die Veranstaltungen und Termine für das Jahr 2019 diskutiert. Danach schloss der stellvertretende Ortsbrandmeister die Versammlung.

Mitgliederversammlung

Beförderungen:

Eingetragen am 01.02.2019


Viele Spenden bei der Tannenbaumaktion

Am vergangenen Samstag (12.01.2019) sammelten die Jugendabteilungen der Feuerwehren Hesedorf, Nartum und Gyhum in den Ortschaften Hesedorf, Bockel, Gyhum und Gyhum-Sick die Weihnachtsbäume der Einwohner ein. Dabei standen insgesamt über 100 Bäume an den Straßen. Viele davon hatten auch, zugunsten des Sparschweins, eine kleine Spende an den Baum gehangen.
Insgesamt wieder eine tolle Aktion, für die sich die Jugendfeuerwehr bei allen Helfern und Spendern bedanken möchte.

Bild folgt...

Eingetragen am 23.01.2019


Feuerwehrball und Ehrungen 2018

Am Samstag, den 01.12.2018, wurde unser diesjähriger Feuerwehrball in der Festscheune vom Niedersachsenhof Köhnken gefeiert. Der Ortsbrandmeister Hans-Ulrich Holsten eröffnete den Abend mit einer kurzen Begrüßungsrede. Nach einem leckeren Grünkohl- und Schnitzelbuffet wurde ein Feuerwehrmitglied für seine langjährige Zeit geehrt. Samtgemeindebrandmeister Siegfried Wischnewski überreichte dem Kameraden David Miesner für 25 ehrenamtliche Jahre in der Freiwilligen Feuerwehr Gyhum eine Urkunde.

Feuerwehrball

Anschließend feierten die rund 100 Gäste bis spät in die Nacht hinein zu guter Musik von Sound Musik Plus . Wir bedanken für die vielen Gäste und einen gelungenen Feuerwehrball 2018.

Eingetragen am 26.12.2018


Laternenfest 2018

Am 26.10.2018 ging es ab 18:45 Uhr durch viele bunt geschmückte Straßen in unserem Ort Gyhum. Dabei wurden die Kinder mit ihren Eltern vom Spielmannszug Hesedorf musikalisch begleitet.

Anschließend wurde beim Feuerwehrgerätehaus ein Lagerfeuer angezündet, an dem sich die Gäste aufwärmen konnten. Außerdem wurde durch Getränke sowie Pommes und Bratwurst für das leibliche Wohl gesorgt. Für die Kids gab es zusätzlich noch eine Tüte mit Süßigkeiten.

Trotz des regnerischen Wetters ließen sich die Besucher nicht davon abhalten, unser Laternenfest zu besuchen.

Lagerfeuer

Eingetragen am 07.11.2018


Einsatzstarke Jahreshälfte – ein Interview mit dem Ortsbrandmeister

Redakteur: Guten Tag Herr Holsten. Sie sind als Ortsbrandmeister für Ihre Feuerwehr verantwortlich und somit bei den meisten Einsätzen mit dabei, ist das richtig?

Herr Holsten: Guten Tag, ja das ist richtig. Da ich beruflich im Ort beschäftigt bin, gehöre ich zu einen der wenigen Feuerwehrfrauen & -männer, die tagsüber verfügbar sind. Das liegt an den wenigen Arbeitsplätzen in Gyhum. Aus Bockel versuchen wir noch Personen für die Tagesverfügbarkeit zu gewinnen, da dort mehr Arbeitsplätze vorhanden sind.

Redakteur: Die Hälfte des Jahres ist nun schon rum. In dieser Zeit haben die Einwohner von Gyhum oftmals das Martinshorn oder sogar die örtliche Sirene gehört. Was sagen Sie zu der ersten Jahreshälfte?

Herr Holsten: In 2018 ist es wirklich schon nach einem halben Jahr sehr extrem. Wir haben fast so viele Einsätze, wie im Vorjahr. Bezieht man sich auf den Wochenschnitt, so wurden wir jede Woche 1,19 mal alarmiert. Im Vergleich zum Vorjahr waren es zum damaligen Zeitpunkt gerade mal 0,42 Einsätze pro Kalenderwoche.

Redakteur: Da erkennt man mit bloßen Auge schon eine deutliche Steigerung der Einsätze.
Herr Holsten, was meinen Sie, könnten die Ursachen für diese vielen Alarmierungen sein?

Herr Holsten: Das ist nicht leicht zu sagen, da die Einsätze unterschiedliche Ursachen haben. Ein gravierender Unterschied zum Vorjahr sind die Flächenbrände. Dieses Jahr wurden wir auf Grund der enormen Hitze und Trockenheit bereits drei Mal alarmiert. Hinzu kommen die PKWs auf der Bundesautobahn BAB A1. Oftmals werden die Motoren so heiß, dass die PKWs Feuer fangen und wir alarmiert werden.

Redakteur: Welche Art der Einsätze führt am häufigsten zu einer Alarmierung?

Herr Holsten: Derzeit befinden sich die Einsatzarten BMA (Brandmeldeanlage) sowie FK1 (Feuer KFZ klein) ganz oben auf der Liste. Von diesen Arten hatten wir bisher jeweils acht Alarmierungen. Aber zum Glück sind die meisten Einsätze schnell abgearbeitet und nur mit leichtverletzten Personen.

Redakteur:Können Sie mir sagen, wie viele Einsatzkräfte von Ihrer Feuerwehr an einem Einsatz im Durchschnitt beteiligt sind?

Herr Holsten: Die Anzahl der Einsatzkräfte hängt von vielen Faktoren ab. Zum einen spielt die Uhrzeit eine große Rolle, wie eben schon bei der Tagesverfügbarkeit angesprochen. Des Weiteren ist auch der Wochentag von Bedeutung.
Beispielsweise sind wir am Wochenende tagsüber sehr stark vertreten. Hinzu kommt die Art der Alarmierung, wird beispielsweise über die Sirene alarmiert, kommen auch viele Kameraden / Kameradinnen, die keinen Funkmeldeempfänger tragen. Dies ist aber selten der Fall.

Redakteur: Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr zu sein ist wirklich eine tolle Sache. Ich wünsche Ihnen viele neue Mitglieder. Eine letzte Frage noch Herr Holsten…
Trotz der vielen Einsätze, wie ist die Stimmung innerhalb Ihrer Wehr?

Herr Holsten: Die Stimmung ist trotz der vielen Einsätze gut. Wir fiebern immer wieder darauf hin, mal eine Woche keinen Einsatz zu haben. Aber wenn unsere Hilfe benötigt wird, sind wir 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche und 365 Tage im Jahr einsatzbereit.

Redakteur: Haben Sie vielen Dank, dass Sie und Ihre Kameraden Tag und Nacht bereit sind, um für unsere Sicherheit zu sorgen und stets einsatzbereit zu sein.

Herr Holsten: Vielen Dank.

Eingetragen am 21.08.2018


Aktion "Saubere Feldmark" + Osterfeuer 2018

Am Samstag, den 31.03.2018 sind wir mit den Kindern durch die Gyhumer Feldmark gefahren, um Müll einzusammeln. Dabei wurden wieder zahlreiche Autoreifen, verlorene Gegenstände, Flaschen, Dosen sowie Abfall von verschiedenen FastFood-Ketten gefunden.
Am Ostersonntag wurde um 20:15 Uhr traditionell das Osterfeuer abgebrannt. Die Feuerwehr freute sich über die vielen Besucher an diesem Abend.
Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt gab es dieses Jahr sogar Glühwein, um sich auch abseits des Feuers ein wenig aufzuwärmen. Natürlich wurden auch Pommes, Bratwurst und diverse Getränke angeboten.

Die Freiwillige Feuerwehr Gyhum bedankt sich für den Besuch beim Osterfeuer 2018 und freut sich schon auf das Osterfeuer 2019.

Bild folgt

Eingetragen am 03.04.2018


Weihnachtsbaumaktion ein voller Erfolg

Am 13.01.2018 traf sich die Jugendfeuerwehr zur Weihnachtsbaumaktion. Das bedeutet, dass die Einwohner von Gyhum, Sick, Bockel und Hesedorf ihre Weihnachtsbäume an die Straße stellen konnten, damit sie von der Jugendfeuerwehr eingesammelt werden. Das Angebot kam bei den Einwohnern sehr gut an. Zahlreiche Bäume standen mit einer Spende zur Abholung bereit.
Die Jugenfeuerwehr bedankt sich für die Spenden bei allen Einwohnern, die an dieser Aktion teilgenommen haben.

Bild folgt

Eingetragen am 13.01.2018


Mitgliederversammlung 2018

Am 06. Januar fand die diesjährige Mitgliederversammlung zum zweiten Mal im Feuerwehrgerätehaus statt. Der Ortsbrandmeister begrüßte die Mitglieder um 19:30 Uhr und eröffnete die Versammlung. Er berichtete über die Veranstaltungen und die Einsätze des vergangenen Jahres. Die Funktionsträger sagten ebenfalls ein paar Worte aus dem Jahr 2017.
Der Gemeindebrandmeister Siegfried Wischnewski konnte zwei Kameraden in diesem Rahmen befördern. Hans-Ulrich Holsten wurde zum Brandmeister und Sascha Ortmann zum Oberlöschmeister befördert. Hinzu berichtete auch er über das Jahr 2017 in der Samtgemeinde Zeven und nannte ein paar Zahlen und Fakten.
Am Ende gab es noch etwas Zeit, um über verschiedene Themen zu diskutieren. Anschließend schloss der Ortsbrandmeister die Versammlung.

Bild folgt

Eingetragen am 07.01.2018


Ehrung für langjährige Mitgliedschaft

Am 02. Dezember 2017 hat die Freiwillige Feuerwehr zum alljährigem Feuerwehrball in die Festscheune des Niedersachsenhof Köhnken eingeladen. Der Ortsbrandmeister Hans-Ulrich Holsten eröffnete den Abend mit einer kurzen Begrüßungsrede und bedankte sich beim Niedersachsenhof Team und dem DJ Team mhm, die für gute Stimmung sorgten. Nach dem Essen nutzte der Abschnittsleiter Peter Dettmer die Chance, langjährige Mitglieder für die ehrenamtlichen Leistungen in der Freiwilligen Feuerwehr Gyhum zu ehren. Für 25 Jahre wurden Oliver Schnell, Sven Neumann, Carsten Bätje und Holger Hastedt geehrt. Michael Huff und Henry Riebesell bekamen für 40 Jahre Mitgliedschaft eine Urkunde.

Bild folgt

Eingetragen am 05.12.2017


Laternenfest 2017

Am 27.10.2017 fand unser diesjähriges Laternenfest statt. Gemeinsam mit dem Spielmannszug Hesedorf sowie zahlreichen Kindern und ihren Eltern ging der Umzug durch viele schöne geschmückte Straßen. Der Start war um 19:00 Uhr beim Gemeindehaus in Gyhum. Mit den vielen schönen Laternen und Fackeln führte der Umzug durch folgende Straßen: Dammersmoorweg, Am Kiebitzberg, Bahnhofstraße, Am Eckwege, Bergstraße, Königsallee und Eichenstraße. Am Ziel angekommen, brannte auch schon das Lagerfeuer. Dort war durch Bratwurst, Pommes und Getränke für das leibliche Wohl gesorgt. Insgesamt war es ein gelungener Abend mit sehr vielen Kindern und Gästen.

Lagerfeuer

Eingetragen am 02.11.2017

© 2017 - 2019 Freiwillige Feuerwehr Gyhum Impressum       Sitemap       Kontakt